Pressestimmen

Thur­gau­er Zei­tung
Das Pro­jekt der Regis­seu­rin Hein­ke Hart­mann am Thea­ter Kon­stanz macht Spass. Das Kon­zept ist stim­mig, und die Lai­en­dar­stel­ler beein­dru­cken…
Die Auf­füh­rung funk­tio­niert, ohne zu ver­let­zen, ohne Inti­mi­tät zu Mark­te zu tra­gen, ohne sich oder ande­re je bloß­zu­stel­len – und ohne, dass die Macht der Ero­tik auf der Stre­cke bleibt. Erstaun­lich prä­sent sind die Lai­en­dar­stel­ler aus dem Raum Kon­stanz. Sie agie­ren selbst­si­cher und pro­fes­sio­nell.”
Bri­git­te Els­ner-Hel­ler

 

Süd­ku­rier
“Das Stück „War­um eigent­lich Sex“ wird auf der Werk­statt­büh­ne des Stadt­thea­ters zum bun­ten Sit­ten­ge­mäl­de. Es ist all­täg­lich und span­nungs­voll zugleich …
Hein­ke Hart­mann hat mit ihrem deutsch-schwei­ze­ri­schen Gene­ra­tio­nen über­grei­fen­den Ensem­ble ein klei­nes Sit­ten­ge­mäl­de geschaf­fen, ein viel­tei­li­ges Tableau, das vom Pre­mie­ren­pu­bli­kum mit etli­chen Wie­der­erken­nungs­la­chern belohnt wur­de. Ein bun­tes Bild, geprägt von Tole­ranz und zuneh­men­dem Selbst­be­wusst­sein. Jeder ein­zel­ne beant­wor­tet für sich die Fra­ge ohne Fra­ge­zei­chen.”
Maria Schorpp



css.php