Aktuell

PROJEKTE 2015
Mitspieler gesucht für die Theaterprojekte 2015 im Team mit Hilde Schneider und den Regionauten:

Das Dokutheater „Mein ostdeutscher Zwilling“ ist unser Beitrag zu 25 Jahre Mauerfall und Wiedervereinigung. Für dieses Projekt suchen wir aktuell noch Mitwirkende (gerne auch ältere „Zeitzeugen“zwischen 65 – 85 Jahren), die Interesse an der deutsch-deutschen Geschichte haben oder optimal in der ehemaligen DDR gelebt haben.
Proben ab Januar in Konstanz/Premiere Oktober 2015.

Unser Beitrag zum Konziljubiläum 2015 – Jan Hus ist das Straßentheaterprojekt „Störfälle“. Hierfür suchen wir viele Mitspieler. Der zeitliche Aufwand ist sehr übersichtlich: 3 – 4 Proben ab Mai 2015, Aktionswoche im Juli 2015 in Konstanz

PROJEKT 2013/14
„Angezogen duschen“ein Abend für Gläubige und Ungläubige mit Theater SEM
angezogen

Gastspiel in Österreich am 7. 12. 2014
>>Mehr Katholische Kirche, Vorarlberg

Das Stück widmet sich einem anhaltend brisanten Thema. Ehrlich, skurril, witzig und berührend gehen die acht Frauen der Frage nach: Wie wirkte und wirkt sich Religion in meinem Leben aus?
Der Theaterabend basiert auf Interviews mit Frauen unterschiedlicher Konfessionen und auf Improvisationen der Spielerinnen von SEM.

Es spielen: Eva Heissenhuber, Petra Hild, Lilith Khaleian, Ebru Koyun, Alma Lüthold, Susanna Rosati, Zeynep Sanli, Regula Straumann
Regie: Heinke Hartmann
Textfassung, Dramaturgie: Brigitta Soraperra
>>Mehr

EXPRESSIV
Der aktuelle Kurs hat am 5. Februar 2014 gestartet. Im Frühjahr 2015 als Wochenendkurs. >>Mehr
expressiv
LITERATUR IN DEN HÄUSERN DER STADT
Im Rahmen der Veranstaltung „Literatur in den Häusern der Stadt“ lese ich am 9. Februar in Konstanz und am 16. März in Kreuzlingen den 2013 erschienenen Roman „Zwischenspiel“ von Monika Maron. Der Kartenvorverkauf läuft. Mehr>>
Am 24. Mai präsentiere ich die Lesung in Lübeck bei der „Große Kiesau Literaturnacht zum 34. Hansetag“. Mehr>> 

 

 

PROJEKT 2012/13

Für 6 Monate haben 20 Bürgerinnen und Bürger von 7 bis 70 Jahren einen ganz persönlichen Blick auf den Kern unserer Demokratie geworfen. Das Ergebnis: Ein lustvolles Spiel um Beteiligung und Bequemlichkeit, Macht und Ohnmacht, Politik und Verdruss, Eigeninteressen und Volkes Wille — dort aufgeführt, wo Politik gemacht wird. Die Mediale-KN hat den Prozess bis zur Aufführung im Stuttgarter Landtag mit der Kamera begleitet.
>>Mehr

EIN BLICK HINTER DIE KULISSEN VIA DVD
Parallel zur Produktion „Die schöne Zeit geht wieder heim. Ein Theaterprojekt von Menschen mit und ohne Demenz“ ist die dreißigminütige “Filmische Begleitung” von Christian Gust (mediale-kn.de) entstanden. Sie erlaubt einen Blick hinter die Kulissen und vermittelt einen informativen und bewegenden Eindruck von der viermonatigen Probenzeit. Szenenausschnitte einer Vorstellung dokumentieren das Bühnengeschehen.

Die DVD ist über den Caritasverband Konstanz erhältlich — www.caritas-konstanz.de. Schicken Sie dazu einfach eine schriftliche Bestellung mit einem Briefumschlag (mind. 17,6 x 25 cm) und einem 10-Euro-Schein an folgende Adresse:
Caritasverband Konstanz e.V.
Uhlandstr. 15
78464 Konstanz

 

KUNSTSTÜCKE DEMENZ
Am 14. Februar 2012 fand im Forum der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn die internationale Fachtagung „Kunststücke Demenz“ statt. Ich habe als Referentin das Theaterprojekt Die schöne Zeit geht wieder heim von Menschen mit und ohne Demenz vorgestellt. >>Mehr dazu im Tagungsbericht

Einen eintägigen Workshop zum Thema “Theaterarbeit mit Menschen mit Demenz: Erfahrungen und Praxisbeispiele” habe ich im Mai 2013 an der Mettnau-Schule für Altenpflege Radolfzell und 2012 im Auftrag von kubia in Duisburg gegeben. >>Mehr




css.php